Rebekka Kricheldorf

(Foto: Karoline Bofinger)
(Foto: Karoline Bofinger)

Rebekka Kricheldorf, *1974 in Freiburg im Breisgau, studierte an der HU Berlin Romanistik und Szenisches Schreiben an der Universität der Künste. Sie war Hausautorin am Nationaltheater Mannheim und am Theaterhaus Jena, wo sie auch als Dramaturgin und Mitglied der künstlerischen Leitung tätig war. Sie lebt in Berlin.


Rebekka Kricheldorf ist einer der bekanntesten deutschen Dramatikerinnen und ihr Humor ist erschütternd. Seit Jahren wollen wir sie schon einladen, jetzt endlich hat es geklappt. Gemeinsam mit dem Schauspieler Laurenz Leky wird sie aus ihrem neuesten Stück FRÄULEIN AGNES lesen. Agnes ist verdammt klug und genauso zynisch. In ihrem Blog schreibt sie alles nieder, was ihr vor die Tastatur kommt. Denn Agnes ist ehrlich, immer, überall und gegenüber jedem, radikal und kompromisslos. Das hat ihr eine gewisse soziale Isolation eingebracht, denn in der Kultur- und Medienbranche, in der ja die Geschmeidigkeit des Umgangs miteinander Überlebensgrundlage ist, hat sie sich den Ruf erworben, eine Misanthropin zu sein.


«In gut anderthalb Stunden versammelt sich ein beeindruckendes Arsenal der formvollendet formulierten Kopf-, Brust- und Unterleibstreffer mit zunehmend zerstörerischer Wirkung.» (Theater heute)


VERÖFFENTLICHUNGEN (Auswahl)
FRÄULEIN AGNES, Deutsches Theater Göttingen, UA 2017
HOMO EMPATHICUS, Deutsches Theater Göttingen, UA 2014
ALLTAG & EKSTASE, Deutsches Theater Berlin, UA 2014
TESTOSTERON, Staatstheater Kassel, UA 2012
DER GROSSE GATSBY, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, UA 2012
GOTHAM CITY I – EINE STADT SUCHT IHREN HELDEN, Theaterhaus Jena, UA 2010
DER KOPF DES BIOGRAFEN, Theater Osnabrück, UA 2009